Skip to main content

NewsAktuelle Nachrichten

Weber Automotive: Neue Produktionshalle wächst in die Höhe

Markdorfer Unternehmen baut seine Fertigungskapazitäten aus / Zweigeschossige Halle ersetzt eingeschossiges Bauwerk / Dort sollen Zylinderköpfe für BMW produziert werden

 

Markdorf (sk/gup) Die Werkserweiterung von Weber Automotive am Standort Markdorf wächst zunehmend in die Höhe. Anstelle der bisherigen eingeschossigen Produktionshalle wird jetzt auch im Süden des Werkareals, wie auch im Norden bereits schon vorhanden, eine zweigeschossige Produktionshalle errichtet, wie das Unternehmen mitteilt. Zusätzlich entsteht im Untergeschoss eine Technik- und Logistikfläche, so dass kurze Wege in die Produktionshalle realisiert werden können. Für dieses Untergeschoss sind aktuell bereits die Bodenplatte und Zwischenwände fertiggestellt, und in den vergangenen Tagen wurden Hallensäulen, die bis in die zweite Produktionsebene ragen, aufgestellt.

Nötiger Platz für weitere Aufträge

Im Sommer 2019 sollen in der neuen Produktionshalle die ersten Maschinen aufgestellt werden. „Wir werden in der neuen Halle dann im oberen Stockwerk Zylinderköpfe für BMW produzieren und für die untere Ebene weitere Aufträge akquirieren“, hatte Christian Weber, in der Holding des Unternehmens verantwortlich für die strategische Weiterentwicklung der Gruppe, im Herbst 2018 gegenüber dem SÜDKURIER angekündigt. Die Auftragslage des Unternehmens sei aktuell sehr gut, so Weber seinerzeit. Mit der neuen Produktionshalle sollen die Fertigungskapazitäten von Weber Automotive vor Ort ausgebaut werden.