Skip to main content

NewsAktuelle Nachrichten

Großes Interesse am Tag der Wirtschaft in Markdorf

Bereits zum dritten Mal öffneten Markdorfs Unternehmen beim Tag der Wirtschaft ihre Türen. In diesem Jahr wurde das Gewerbegebiet Negelsee am Samstag Schauplatz der Präsentationen. Viele Besucher kamen und zeigten großes Interesse an der Veranstaltung.

Männer und die Faszination der Technik. Aber auch manche Frau zeigte sich begeistert von den Motorblöcken der Weber Automotive GmbH. (von links) Benno Sandkühler, Bürgermeister Georg Riedmann, Johanna Bischofberger, Albert Weber, Hubert Roth (hinten), Arnold Holstein und Kerstin Mock.

 

  

"Wir wollen mit dem Tag der Wirtschaft demonstrieren, welche Leistungsfähigkeit und Kreativität hier angesiedelt ist", betonte Bürgermeister Georg Riedmann zur Begrüßung. "Vor 50 Jahren war hier alles grüne Wiese, Ackerland, Brachen", ergänzte zum Auftakt Albert Weber. Heute, ein halbes Jahrhundert später, sei dieser Standort von internationaler Bedeutung, auch und gerade in der Automobilbranche. "In jedem Auto steckt irgend ein Teil aus Markdorf", betonte Weber. Motoren, Getriebe, Antriebssysteme in der Summe konnte einmal ein Blick unter die Motorhaube ergo in die Fertigung eines der führenden Unternehmens in der Fahrzeugzulieferindustrie erhascht werden; auch war der Fokus auf die Ausbildungsberufe gerichtet.

 

Das Augenmerk beim Blick in die Fertigung bei der Kendrion GmbH wurde auch hier auf die Ausbildung gelegt. "Die Ausbildung von Fachkräften liegt uns besonders am Herzen", sagte Geschäftsführer Manfred Schlett bei einem Rundgang. Dabei sei es ihm wichtig, die Auszubildenden selbst zu Wort kommen zu lassen. Armin Hermann, Azubi im zweiten Lehrjahr, ist gerade dabei, einen Flaschenöffner zu drehen. Für ihn sei die Ausbildung bei Kendrion "echt super". Der angehende Zerspanungsmechaniker hat bereits eine Ausbildung zum Bäcker absolviert. Nun will er sich ganz dem Fertigen von Werkstücken im Nutzfahrzeugbau widmen. "In der Ausbildung kann ich manches Teil nach meinen eigenen Vorstellungen formen", sagt er. Was sich auch in der Produktion bei Kendrion fortsetze. "Das ist die Herausforderung des Mittelstands, zwischen Spezialanfertigung und Massenanfertigung zu agieren", betonte Manfred Schlett. Er sähe dieses Unternehmen noch entfernt von der Smart-Factory und richte den Fokus nach wie vor auf Menscheneinsatz.

 

Menscheneinsatz schien überhaupt das Motto an diesem Mittag zu sein. Denn es herrschte ein enormer Andrang und ein reges Interesse. Besondere Neugier zeigten die kleinen Gäste für den Eishersteller Gentile. "Leider findet heute aus Gründen der Hygiene keine Eisproduktion statt", musste Geschäftsführer Christian Scaletta die Kinder enttäuschen. Aber draußen am Eisstand dürfe sich jeder durch sämtliche Sorten durchprobieren.

 

Probieren lautete dann auch der Grundsatz bei der J. Wagner GmbH. Hier durften die Besucher nicht nur bei Demo-Vorführungen erleben, wie Pulverlack elektrostatisch seinen Weg aufs Objekt findet, sondern es konnten sich auch diejenigen inspirieren lassen, die ihre eigenen vier Wände verschönern wollten und anhand diverser Heimwerker-Geräte unmittelbar vor Ort Hand anlegen. Dass manches Gerät dabei zweckentfremdet wurde, erfreute besonders die Kinder. So war etwa der kleine Marius ganz angetan vom Heißluft-Föhn, der dazu diente, auf Schaschlik-Spießen gehaltene Marshmallows zu "grillen" und zwischen zwei Butterkeksen zum Marshmallow-Burger zu verschmelzen. (Nachmachen zu Hause nicht empfehlenswert!)

 

Um die vielen Aktionsstände drängten sich dichte Massen. "Pro halbe Stunde haben wir hier eine Vorführung", sagte Andreas Schöttke, der mit einer launigen Demonstration in die Pulverbeschichtung Einblick gewährte. "Und jedes Mal interessieren sich rund 30 Zuschauer dafür. Man kann sich ausrechnen, was hier über den Tag so los ist", fügte er bei. Es sei dies, was den Andrang beträfe, ein überaus erfolgreicher Tag der Wirtschaft.

 

Teilnehmende Betriebe

Weber Automotive GmbH, J. Wagner GmbH, Schneider & Co. GmbH, Audio Electric Musikinstrumente, Gentile GmbH, TGA Bodensee GmbH, Bäderwerkstatt Andreas Wiggenhauser, BorgWarner Cooling Systems GmbH, Werner Beck Vermietung, Pizzeria Ciao, GP Translog, Thomas Fäger Piercing Studio, Traumfotos Markdorf – Sabrina & Thomas Dräger, FistFit – Fitness Boxen, MB Markus Birkle GmbH, Marama Kinderartikel, Kendrion Markdorf GmbH.