Skip to main content

NewsAktuelle Nachrichten

Menschen, Musik und Mobilität beim Dixiefest

Die Sonne strahlte über der Stadt und machte das 31. Dixiefest zu einem ganz besonderen.

Markdorf – Strahlender Sonnenschein und Trubel in den Straßen der Stadt.  Die Besucher strömten in die Innenstadt und ließen sich von einem vielfältigen Programm begeistern. Ob bei der Modenschau an der Stadthalle, bei der Autoschau auf dem Marktplatz, bei der Handwerkermeile in der Hauptstraße oder beim verkaufsoffenen Sonntag – hier war für jeden etwas dabei. Durch die Straßen schallte den ganzen Nachmittag Musik, die den einen oder anderen zum Tanzen und Mitsingen anregte. Im Gewerbegebiet begeisterte der Oldtimer-Korso die Zuschauer, die sich die historischen Schätze auf zwei und vier Rädern aus nächster Nähe anschauen konnten.

Mit Karacho auf die Rampe: Bereits am Vormittag war der Oldtimer-Korso rund ums Firmenareal von Albert Weber ein Zuschauermagnet. Das Publikum säumte dicht gedrängt den Rundkurs und freute sich an den klassischen Automobilen.

Ein Duo mit Benzin im Blut: Bürgermeister Bernd Gerber (links) und Firmenchef Albert Weber moderierten den Oldtimer-Korso.

Opa und Enkel vereint: Auch als Jungspund kann man in einem tollen Oldtimer seinen Spaß haben – vor allem, wenn es solch ein schöner Vorkriegs-Klassiker ist.

Wahre Liebe: Auch eine Lanz-Landmaschine darf poliert werden.