Skip to main content

NewsAktuelle Nachrichten

Albert Weber lädt zu Oldtimertreffen ein

Ob Traktor, Auto oder Boot - bei allem, in dem ein Motor rattert, hat Albert Weber schon als Kind glänzende Augen bekommen. Ich bin Traktor gefahren, bevor ich laufen konnte“, sagt er und lacht.

 Aus der Leidenschaft ist bekanntlich ein stattliches Unternehmen geworden, die Faszination ist bis heute geblieben. Ganz besonders die für alte Porsche-Traktoren, von denen Weber gleich vier besitzt. Aber auch ganz allgemein ist der Geschäftsmann ein Fan alter Fahrzeuge und Maschinen.

 

Deshalb freut er sich auch schon jetzt riesig auf den 8. Mai, wenn sich auf dem Parkplatz seiner Firma möglichst viele Oldies tummeln sollen. Parallel zum Dixiefest und passend zum Tag der Wirtschaft, an dem anlässlich „125 Jahre Automobil“ die Markdorfer Zulieferer der Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie im Mittelpunkt stehen werden. Ob Motorrad, Sportwagen, Motorboot, Gabelstapler oder Reisebus – willkommen ist alles, was sich in den Bereich Motormobilität einordnen lässt. „Es gibt viele Leute, die zu Hause wahre Schätze haben, die wir gerne zeigen würden“, so Weber.

Die Oldtimer-Parade soll den Besuchern einen möglichst breiten Eindruck verschaffen, wie sich die Motormobilität in den vergangenen 125 Jahren entwickelt hat. Deshalb sind auch Fahrzeuge neueren Datums willkommen, ab Baujahr 1972 allerdings nur Sportwagen, Luxuslimousinen und Exoten. Alles, was noch fahrbar ist, soll in einem Corso durchs Gewerbegebiet auch fahrend zu bestaunen sein. Abgesehen von den Originalen werden zudem Modelle präsentiert – ein ganz besonderes sogar zum allerersten Mal, wie Albert Weber verspricht. Mehr will er allerdings noch nicht verraten.

Wer mit seinem Schmuckstück an dem Treffen teilnehmen möchte, sollte sich anmelden. Weitere Infos und das Anmeldeformular gibt’s im Internet auf www.markdorf.de . Anmeldeschluss ist am 20. April. Jeder, der sich anmeldet, bekommt am Tag der Wirtschaft eine Plakette und einen Verzehrgutschein.