Skip to main content

Zahlen & FaktenUnser Unternehmen in Zahlen

Weber Automotive ist wirtschaftlich unabhängig und selbstbestimmt. Grundsolide finanziert und gegen Konjunkturschwankungen und Krisen gewappnet. Wir haben ein erstklassiges und ausgewogenes Kundenportfolio. Unternehmen, denen wir auch künftig ein Partner auf Augenhöhe sein werden. Und Mitarbeiter, auf die wir uns verlassen, mit denen wir weiter wachsen können. Kurzum: Weber Automotive ist hervorragend aufgestellt für eine glänzende Zukunft. Das belegen die wichtigsten Kennzahlen und Fakten.   

GeschäftsführungChristian Weber
Daniel Weber
Sven Hattwig
BeiratratvorsitzenderAlbert Weber
WerkleitungJürgen Burghardt, Markdorf
Martin Bleimehl, Neuenbürg
Wolf Hawlitschek, Bernau bei Berlin
Jonas Linke, Auburn Hills USA
Gyula Szalay, Esztergom, Ungarn
QualitätsmanagementMichael Pleikies, Markdorf
Leiter VertriebUdo Hähnel, Europa
Gordon Heidacker, USA
Gründungsjahr1969
BesitzverhältnisseARDIAN und Familie Weber
Mitarbeiter Weber Unternehmen1300
ProduktionsstandorteMarkdorf, Deutschland
Neuenbürg, Deutschland
Bernau bei Berlin, Deutschland
St. Ingbert, Deutschland
Auburn Hills, MI, USA
Esztergom, Ungarn

Starkes Umsatzwachstum

Weber Automotive hat sich in den vergangenen fünf Jahren wirtschaftlich sehr erfreulich entwickelt und ist stark gewachsen. In diesem Zeitraum konnten wir unseren Umsatz von rund 75 Millionen Euro in 2011 auf knapp 300 Millionen Euro in 2015 mehr als vervierfachen. Wir sind heute ein gesundes, finanziell solide aufgestelltes Familienunternehmen mit mehr als 1300 exzellenten Mitarbeitern weltweit.

Ausgewogenes Kundenportfolio

Weber Automotive arbeitet für die weltweit größten und bedeutendsten Automobil- und Nutzfahrzeughersteller und Zulieferer. Premium-Kunden, mit denen uns exklusive und langfristige Vertragspartnerschaften verbinden. Jeder Auftrag entspricht einem Volumen von maximal 20 Prozent unserer gesamten Produktion, in der Regel mit einer Laufzeit von mindestens acht Jahren. Bei 90 Prozent unserer Kunden sind wir alleiniger und damit exklusiver Zulieferer. Dank dieser Risikoverteilung sind wir gegen konjunkturelle Schwankungen und Krisen gewappnet.