Skip to main content

ZerspanungIn der Metallbearbeitung Massstäbe setzen

Weber Automotive produziert weltweit jährlich mehr als 300.000 Motorblöcke, 500.000 Zylinderköpfe und rund zwei Millionen Getriebe- und andere Gehäuseteile. Aus Rohmaterialien wie Aluminium, Magnesium und Grauguss. Wir drehen, fräsen, bohren, sägen und schleifen. In einer Präzision und Perfektion, die höchsten Ansprüchen gerecht wird. Rund um die Uhr, an sieben Tagen die Woche. Aber wie kriegen wir das eigentlich hin? Wie schaffen wir diese enormen Stückzahlen in einer Qualität, in der Fehler nicht vorgesehen sind?

Maschinen, die Massstäbe setzen

Zerspanung ist kein Hexenwerk. Das beherrschen viele metallverarbeitenden Betriebe. Aber wir wollen die Besten sein. Also arbeiten wir nur mit den Besten. Unsere Maschinenparks in den Werken an den verschiedenen Standorten setzen sich aus den modernsten Anlagen und CNC-Bearbeitungszentren zusammen, die der Markt hergibt: 4- und 5-Achs-CNC-Bearbeitungszentren und Honmaschinen. Maschinen von Herstellern, die wissen, worauf es uns ankommt. Maschinen, die in der Metallbearbeitung Maßstäbe setzen.

Präzision im Mikrometer-Bereich

Unsere Maschinen arbeiten mit hochpräzisen Verfahren und Technologien. In der Aluminiumbearbeitung beispielsweise setzen wir auf High-Speed-Cutting, auf CBN-Schneidstoffe und -Hochleistungsschleifmittel – Hightech-Werkzeuge, die Toleranzgrenzen im Mikrometer-Bereich zuverlässig einhalten.

Vorbeugende Instandhaltung der Werkzeuge

Damit wir stets die Präzision liefern, die unsere Kunden einfordern, nutzen wir viele verschiedene Verfahren und Prüfmethoden. Dazu zählt auch die vorbeugende Instandhaltung: Hochpräzise Laserprüfstände beispielsweise decken Abnutzungserscheinungen am Werkzeug auf, bevor sie am Werkstück auch nur mikroskopisch feine Spuren hinterlassen.

Zertifizierte Sauberkeit

Nach der Bearbeitung wird jedes Werkstück in Hochdruckwaschanlagen gereinigt, Material und Oberflächen geglättet. Mitarbeiter unseres sogenannten Restschmutzlabors entnehmen Stichproben der Abwässer, um daraus auf etwaige Fehler in der Bearbeitung oder Abnutzungserscheinungen an den Werkzeugen zu schließen. Nur wenn die metallischen Partikel, die im Filter hängen bleiben, ein Gewicht von 50 Milligramm und einen Durchmesser von 600 bis 800 Mikrometer nicht überschreiten, gibt die Qualitätssicherung grünes Licht. So stellen wir außerdem sicher, dass unsere Bauteile beim Kunden ohne weitere Reinigungsschritte direkt montiert und verbaut werden können. Und zwar mit Zertifikat. 

Hochqualifizierte und motivierte Mitarbeiter

Weber Automotive beschäftigt Männer und Frauen, die ihr Handwerk beispielsweise als Industriemechaniker oder Mechatroniker beherrschen. Die mit moderner Fertigungstechnologie und den Maschinen umgehen können. Die sich mit Herz und Leidenschaft mit unserem Unternehmen und seinen Produkten identifizieren. Und die Qualität leben. Unsere Mitarbeiter, ihre Qualifikation und Motivation sind ein wichtiger Schlüsselfaktor unseres Erfolgs. Auf unsere Leute können wir uns verlassen.

Unsere Produkte